Grundsteuer digital

Angaben zur Feststellungserklärung des Grundsteuerwerts

Hemsing-und-Partner-Steuerberater-Rheine



















    Bitte übergeben Sie uns eine Kopie, wenn Ihnen ein aktueller Grundbuchauszug oder ein notarieller Kaufvertrag vorliegen


    *Art des Grundstücks:

    *Grundstücksfläche in m2:

    Diese können Sie aus einem Grundbuchauszug, oder dem notariellen Kaufvertrag entnehmen

    *Eigentumsverhältnisse:




    Bitte Ihres Anteiles am Grundbesitz in der Form Zähler/Nenner angeben, soweit sie nicht Alleineigentümer sind


    finden Sie meist auf dem Grundsteuerbescheid Ihrer Gemeinde. Bitte übergeben Sie uns den Bescheid in Kopie.

    Mehrere Gemeinden:

    Erstreckt sich der Grundbesitz über mehrere erhebungsberechtigten Gemeinden?

    *Nutzungsart:

    *Angaben zu Ein- und Zweifamilienhäusern, Mietwohngrundstücken und Wohnungseigentum



    Keller, Boden, Heizung, Abstellräume, Waschküchen, etc. zählen nicht zur Wohnfläche. Wohnfläche erst ab 1,5 m Stehhöhe




    für gewerbliche, betriebliche oder sonstige Zwecke. Flächen (nach DIN 277) finden Sie in Bauunterlagen oder Kaufvertrag.

    Angaben für Geschäftsgrundstücke, gemischt genutzte Grundstücke, Teileigentum und sonstige bebaute Grundstücke






    Gebäude mit über 50 % der Nutzfläche, die nicht als Wohnzwecke dienen, werden nach dem Substanzwertverfahren bewertet. Die Nutzfläche berechnet sich nach der Anlage 1

    Mögliche Tatbestände für eine Steuerermäßigung / -befreiung

    sind abhängig davon, in welchem Bundesland das Grundstück liegt

    Liegen spezielle Sachverhalte vor?

    Datenschutz

    Alternativ können Sie auch das unten stehende Formular am Computer ausfüllen und per E-Mail an grundsteuer.rheine@stb-hemsing.de schicken

    R.Hemsing und Partner Steuerberater Prenzlau


















      Bitte übergeben Sie uns eine Kopie, wenn Ihnen ein aktueller Grundbuchauszug oder ein notarieller Kaufvertrag vorliegen


      *Art des Grundstücks:

      *Grundstücksfläche in m2:

      Diese können Sie aus einem Grundbuchauszug, oder dem notariellen Kaufvertrag entnehmen

      *Eigentumsverhältnisse:




      Bitte Ihres Anteiles am Grundbesitz in der Form Zähler/Nenner angeben, soweit sie nicht Alleineigentümer sind


      finden Sie meist auf dem Grundsteuerbescheid Ihrer Gemeinde. Bitte übergeben Sie uns den Bescheid in Kopie.

      Mehrere Gemeinden:

      Erstreckt sich der Grundbesitz über mehrere erhebungsberechtigten Gemeinden?

      *Nutzungsart:

      *Angaben zu Ein- und Zweifamilienhäusern, Mietwohngrundstücken und Wohnungseigentum



      Keller, Boden, Heizung, Abstellräume, Waschküchen, etc. zählen nicht zur Wohnfläche. Wohnfläche erst ab 1,5 m Stehhöhe




      für gewerbliche, betriebliche oder sonstige Zwecke. Flächen (nach DIN 277) finden Sie in Bauunterlagen oder Kaufvertrag.

      Angaben für Geschäftsgrundstücke, gemischt genutzte Grundstücke, Teileigentum und sonstige bebaute Grundstücke






      Gebäude mit über 50 % der Nutzfläche, die nicht als Wohnzwecke dienen, werden nach dem Substanzwertverfahren bewertet. Die Nutzfläche berechnet sich nach der Anlage 1

      Mögliche Tatbestände für eine Steuerermäßigung / -befreiung

      sind abhängig davon, in welchem Bundesland das Grundstück liegt

      Liegen spezielle Sachverhalte vor?

      Datenschutz

      Alternativ können Sie auch das unten stehende Formular am Computer ausfüllen und per E-Mail an grundsteuer.prenzlau@stb-hemsing.de schicken